Aufstellungstag 17.12.2017

Sonntag, 17.12.2017
10:00 - 17:00 Löwenburggasse 2, 1080 Wien
Kostenbeitrag € 84,00
Anmeldung: office@psychomatik.at

Familienaufstellungen sind eine Gelegenheit Zuwendung zu üben - oft sind Teile in uns abgespalten, oder Prozesse, in Beziehung zu anderen Menschen nicht abgeschlossen worden - vielfach gar nicht ursächlich in uns, vielmehr gehen die Ursachen auf die Generationen unserer Eltern, Großeltern und Urgroßeltern zurück, die schwere Zeiten erleben mussten.

Wir werden im täglichen Leben immer wieder daran oftmals unangenehm erninnert. Es ist uns jedoch nicht bewusst, worum es sich dabei handelt, daher verdrängen wir diese in uns aufkommenden unangenehmen Hinweise, oder leben sie mit jemand anderem, oft unseren Partnern aus. Diese Erinnerung erfolgt daher in einer für uns dadurch oft anstrengenden Weise. Die Kraft fehlt uns dann für unser eigenes Leben, und manchmal zerbrechen Beziehungen daran, entstehen gesundheitliche Symptomatiken oder berufliche Schwierigkeiten.

Durch Familienaufstellen haben wir eine Möglichkeit gefunden, uns mit diesen Wirkungen von Unterbrechungen in uns auseinander zu setzen, und wir können in uns Getrenntes wieder in Verbindung bringen. Das fühlt sich manchmal so an als würden wir ein lange getrenntes Stromkabel wieder anschließen und unsere Batterien neu aufladen. Wir wechseln dann von einem "Notbetrieb" wieder zu "Normalbetrieb".

Beim Familienaufstellen arbeiten an Vertrauen und Nähe, blicken auf unsere Ängste und lassen sie ziehen.

Info bzw. Vorgespräche gerne unter: 01/ 513 1331
Andreas Franek, Dipl. LSB, Supervisor (WKO)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*