Beziehung üben – 20.09.2017 – Aufstellungsabend

Eine Erfahrung macht noch keinen Sommer - selbst wenn wir beim Aufstellen bereits einmal die lösende Erfahrung am ganzen Körper gespürt haben - durch die Einflüsse unserer Umwelt und Nachdenken darüber, was da vor sich gegangen ist, trennen wir uns immer wieder ein Stück davon. Wir müssen Platz in uns schaffen, wenn wir über etwas nachdenken, wir müssen gleichsam einen Raum in uns schaffen, den wir über eine "Grenze" beobachten können. Das Beobachtete sehen wir nur, wenn wir auch davon getrennt sind. Und wenn wir neue, emotionale Erfahrungen besprechen, dann trennen wir uns wieder von ihnen, um sie beobachten zu können. Daher ist es im Anschluss wieder wichtig emotional in Verbindung zu kommen. Das erfordert auch eine gewisse Übung. Regelmäßige Teilnahme an Aufstellungsgruppen hilft, das zu trainieren. Wir kommen wieder, und immer wieder leichter in Verbindung.

Egal ob für unsere aktuelle Beziehung, oder noch in der Hinbewegung zu unseren Vorgenerationen - wir üben beim Aufstellen die Beziehungsfähigkeit, an unseren eigenen Themen, und durch die Rollenübernahme in der Gruppe für andere - besonders hier erleben wir am ganzen Körper, wie es in anderen Systemen zugeht, und welchen emotionalen Qualitäten auch andere Menschen gegenüberstehen. Dadurch bekommen wir einen Eindruck, wie Lösungen ablaufen können. Diese Erfahrungen können wir dann an unseren eigenen Themen prüfen und für uns zugänglich machen.

Ich nenne es "Systemisches Fitnesstraining".

Ort: Löwenburggasse 2-4, 1080 Wien
Zeit: 18:30 - ca. 22:00
Kostenbeitrag: € 36,00

Anmeldung: office@psychomatik.at oder per Telefon 01 - 5131331

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*